"...Es ist sehr gute Marmelade, sagte die Königin. Nun, heute hätte ich auch gar keine Lust darauf. Heute bekämst du auch keine, selbst wenn du Lust hättest, sagte die Königin, denn die Regel heisst: gestern Marmelade und morgen Marmelade, aber niemals heute Marmelade. Aber manchmal muss es dann doch auch heute Marmelade sein, wandte Alice ein. Das kann es gar nicht, sagte die Königin, weil es nämlich heisst: andertags Marmelade; und heute ist ja dieser und kein anderer Tag, nicht wahr? Das verstehe ich nicht, sagte Alice. Es ist schrecklich verwirrend. Das kommt davon, wenn man rückwärts in der Zeit lebt, sagte die Königin freundlich; anfangs wird man davon leicht ein wenig schwindlig Rückwärts in der Zeit lebt! wiederholte Alice mit grossem Erstaunen. Davon habe ich noch nie etwas gehört! aber einen Vorteil hat es doch, nämlich dass das Gedächtnis nach vorne und nach rückwärts reicht. Also meines reicht nur rückwärts, bemerkte Alice. Ich kann mich nie an etwas erinnern, bevor es geschieht. Eine dürftige Art von Gedächtnis, wenn es nur nach rückwärts reicht, stellte die Königin fest."
(aus Lewis Carroll: Alice hinter den Spiegeln)

zurück